Virtual Vehicle auf der i-KNOW 2013

Veröffentlicht am:

Im Rahmen der diesjährigen i-KNOW stellte Smart Mobility einen der herausragenden Special Tracks dar, die in einer Kooperation vom Know-Center mit dem Virtual Vehicle Research Center organisiert wurde. Jens Poggenburg (AVL) veranschaulichte im i-Praxis Track sehr eindrucksvoll Herausforderungen und Trends in Bezug auf Big Data.

At this year’s i-KNOW smart mobility was one of the outstanding special tracks which has been organized by the Know-Center in cooperation with the Virtual Vehicle Research Center. Jens Poggenburg (AVL) demonstrated in the i-Praxis track very impressively challenges and trends regarding big data.

Unterschiedliche Szenarien für 2020 zeigen einen Trend zu einer progressiven Globalisierung. Die Entwicklung von intelligenten Produkten (s.g. Smart Products) und ein neuer „smarter“ Ansatz in den Ingenieurwissenschaften berücksichtig konsequente Systemintegration in Kombination mit Zunahme von Informations- und Wissensaustausch.

Jens Poggenburg, Verantwortlicher für die weltweiten Service-Aktivitäten von ITS bei der AVL List GmbH, stellte in seiner Keynote vor, welchen Impact ein ganzheitlicher Smart Service Ansatz mit sich bringt und verdeutlichte dies anhand eines dazu vorbereiteten Use Case Szenarios zur Planung und Nachverfolgung von Service Aktivitäten für Messinstrumente.

Die weiteren Vorträge wurden von Prof. Alfred Katzenbach (Katzenbach Executive Consulting), Dr. Bernd Fachbach (VIRTUAL VEHICLE), Michael Cik (ISV/TU Graz) und Dr. Mario Hirz (FTG/TU Graz) gehalten.

Der Track fokussierte auf Unternehmen, die im Bereich Straßen- und Schienenfahrzeuge tätig und hier mit den Themen Umgang mit Wissen und Informationsvernetzung in der Produktentwicklung konfrontiert sind. Die Vorträge gaben einen Einblick, welche aktuellen Anforderungen gestellt, welche Lösungsansätze verfolgt und welche Erfahrungen damit schon gemacht werden konnten.

Different scenarios for the year 2020 show a trend towards a progressive globalisation. The development of intelligent products (e.g. smart products) and a new “smart” approach in engineering considers consistent system integration in combination with the increase of information and knowledge exchange.

Jens Poggenburg, responsible for the world-wide service activities of ITS at AVL List GmbH, presented in his keynote which impact a holistic Smart Service approach brings and stressed this based on a prepared use case scenario in order to plan and monitor service activities for measurement instruments. Further presentations were held by Prof. Alfred Katzenbach (Katzenbach Executive Consulting), Dr. Bernd Fachbach (VIRTUAL VEHICLE), Michael Cik (ISV/TU Graz) and Dr. Mario Hirz (FTG/TU Graz).

The track focused on enterprises, who work in the area of road and rail vehicles and who are confronted with the themes such as the handling of knowledge and information grids in the product development. The presentations gave an insight into which current requirements are imposed, which solution approaches are pursued and which experiences have already been made with it.

Mehr zum Thema

No items found

Angebote Know-Center

Stellenangebote

Mehr zum Thema