Know-Center in Online-Podiumsdiskussion zu bildungspolitischen Reaktionen Europas auf technologiegestütztes Lernen während Covid-19

| Veranstaltung

Am Freitag, 17. April, führt die Europäische Vereinigung für technologiegestütztes Lernen (EATEL) eine internationale Online-Podiumsdiskussion zu den bildungspolitischen Reaktionen Europas auf technologiegestütztes Lernen (TEL) während der Covid-19-Pandemie durch. Das Know-Center ist mit dabei und wird von Viktoria Pammer-Schindler vertreten.

 

 

Eine der vielen Folgen des Ausbruchs von COVID-19 ist die Art und Weise, wie sich unsere Verhaltensweisen und Routinen verändert haben. Ein weiterer Aspekt, der sich schnell ändern und seinen Kurs anpassen musste, ist die Art und Weise des Lehrens und Lernens. Sogar während dieser Pandemie, die viele Branchen getroffen hat, hat das technologiegestützte Lernen (TEL) einen regelrechten Boom erlebt.

Um eine Bestandsaufnahme dieser Situation zu machen, organisiert EATEL ein Online-Panel, um die europäischen bildungspolitischen Reaktionen auf TEL in dieser Krisensituation einzuschätzen.

Mehrere Referenten berichten über die bildungspolitischen Reaktionen in ihren Ländern, die folgenden Konsequenzen für den Bereich TEL und skizzieren verschiedenste Zukunftsszenarien.

Viktoria Pammer-Schindler, Research Manager Data-Driven Business vom Know-Center, wird dieses Thema zusammen mit anderen TEL-Experten aus Forschung, Hochschule und Industrie diskutieren.

 

Mehr Informationen

 

Datum: Freitag, 17 April 2020 

Zeit: 17:00 Uhr

Mehr Details über das Event