Know-Center in EU H2020 Projekt „AI4EU“ als Teil der europäischen AI-Vision

Veröffentlicht am: | Allgemein

Um KI-Ressourcen in Europa optimal zu bündeln, hat sich das EU H2020 Projekt „AI4EU“ zur Aufgabe gemacht eine europäische KI-on-Demand-Plattform aufzubauen, um einen Technologie- und Wissenstransfer auf dem europäischen Markt rund um AI zu gewährleisten. Das Know-Center ist Teil dieser Vision und bringt dabei vor allem Expertise aus dem Bereich Recommender Systems, Prototypen von datengetriebenen AI-Anwendung und Einbindung von Datenplattformen ein.

Das EU H2020-Projekt AI4EU besteht aus einem umfangreichen, europäischen Projektkonsortium von mehr als 81 Unternehmen: Wissenschaft, Technologieführer, politische Entscheidungsträger, Unternehmen und Betriebe in der KI, in der Industrie und in Nicht-AI-Sektoren arbeiten gemeinsam daran das gesamte europäische KI-Ökosystem zu mobilisieren und zu vereinen.

Plattform AI4EU dient als Anlaufstelle und Vermittler

Die Plattform soll Dienstleistungen, Wissen, Frameworks, Algorithmen und vieles mehr bündeln und schließlich die Entwicklung KI-basierter Innovationen (Forschung, Produkte, Lösungen) beschleunigen. Die Projektergebnisse fließen in eine neue und umfassende strategische Forschungsinnovationsagenda für Europa ein.

Know-Center als „Kontrolleur“ in AI4EU

Das Know-Center arbeitet daran auf der Plattform daran Benutzer, Datensätze und Algorithmen zu verknüpfen und die technischen und wissenschaftlichen Eigenschaften potenzieller Datensätze vor dem Empfehlungs- und Suchprozess zu bewerten. Damit übt das Know-Center in AI4EU so etwas wie eine Kontrollfunktion für KI-Ressourcen (z.B. Datensätze) aus, um die Entwicklung der Plattform optimal zu unterstützen.

Faktenbox zu AI4EU

Laufzeit: 01.01.2019 – 31.12.2021

Förderprogramm: EU H 2020 Programm

Konsortium: 81 Partner (Link)

Gesamtbudget: € 20 719 689,78

 

Mehr zu AI4EU

AI4EU auf LinkedIn

AI4EU auf YouTube