Know-Center @ „Data Market Austria“-Konferenz

Am 18. September werden die ersten Ergebnisse des Projektes Data Market Austria (DMA) präsentiert. Das vom BMVI initiierte Vorhaben verfolgt u.a. das Ziel, den Mehrwert eines österreichischen Datenmarkts für den effektiven Einsatz von Künstlicher Intelligenz aufzuzeigen. Auch das Know-Center arbeitet mit.

Der Data Market Austria (DMA) ist ein Leuchtturmprojekt des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, mit dem in Österreich ein umfassendes digitales Ökosystem geschaffen werden soll. Konkret geht es um einen vielseitigen Markt für gemeinsame Datensätze und -dienste. Das vorrangige Ziel: Die DMA soll eine zentrale Anlaufstelle für alle Akteure werden, die sich an der österreichischen Datenwirtschaft beteiligen – ganz egal, welcher Branche sie angehören. Das Projekt gewann übrigens die Ausschreibung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) in der Forschungslinie „IKT der Zukunft“ und wurde von einem Konsortium von insgesamt 16 Partnern umgesetzt – dazu zählten außeruniversitäre Forschungseinheiten, Industriepartner, KMUs und Start-ups.

 

Auf der Data-Market-Austria-Konferenz am 18. September in Wien werden die Ergebnisse des Projekts nun präsentiert sowie Innovationssprünge für Datenanbieter, Start-ups und Datenverwerter aufgezeigt. Außerdem werden besonders gelungene Pilotanwendungen in den Bereichen Erdbeobachtung und Mobilität präsentiert – unter Beteiligung von Expertinnen und Experten des Know-Centers. Zum einen soll dabei die technologische Realisierbarkeit von Systemlösungen im Bereich Data Services demonstriert werden. Außerdem möchte man den Mehrwert eines funktionierenden Datenmarktes für den effektiven Einsatz von Künstlicher Intelligenz aufzeigen.

 

Know-Center mit H2020-Flaggschiffprojekt AI4EU

„Um unsere Erkenntnisse aus der DMA auf die europäische Ebene zu übertragen, werden wir sie in das kürzlich genehmigte H2020-Flaggschiffprojekt AI4EU integrieren“, erklärt Matthias Traub vom Know-Center. „Im Rahmen dieses Projekts werden wir zur Entwicklung einer Plattform beitragen, die für Broker- und Entwicklungsdienste aber auch als One-Stop-Shop verwendet werden kann. Auf der Plattform sollen dann Dienstleistungen, Software-Frameworks, Entwicklungswerkzeuge, Computerressourcen und vieles mehr angeboten werden, die auf Künstlicher Intelligenz basieren.“ Das Grazer Know-Center gilt als wichtigste Anlaufstelle für die Forschung zu Big Data und KI in ganz Europa.

Mehr erfahren über die DMA-Konferenz.

Zurück
Kontakt Karriere

Hiermit erkläre ich ausdrücklich meine Einwilligung zum Einsatz und zur Speicherung von Cookies. Weiter Informationen finden sich unter Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close