AI in der Produktion: Qualitätssicherung 4.0

Veröffentlicht am: | Allgemein

Der Verein „Industrie 4.0 Österreich – die Plattform für intelligente Produktion“ (auch als Plattform Industrie 4.0 bekannt) beleuchtet im Rahmen des Schwerpunkts zu Artificial Intelligence (AI) unterschiedliche Aspekte der Produktion und die Auswirkungen von AI auf diese. Ende September lag der Fokus auf dem Thema Qualitätssicherung, welches in einem Workshop der ExpertInnengruppe Forschung, Entwicklung und Innovation aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet wurde.

Wolfgang Kienreich, Director Business & Markets am Know-Center beleuchtete in seinem Vortrag die theoretischen Hintergründe und beschrieb anhand von Beispielen aus der industriellen Praxis, wie dort mittels datengetriebener Ansätze die Qualität verbessern konnte.

Datengetriebene Künstliche Intelligenz kann in Produktions-Wertschöpfungsketten an vielen Stellen normativ und formativ zur Sicherung von Qualität beitragen. Den größten Nutzen im Sinne der Qualitätssicherung stiftet KI dort, wo durch eine Rückführung von analytischen Ergebnissen aus dem produktiven Alltag in die Ingenieursprozesse die Qualität bereits in Forschung und Entwicklung sichergestellt werden kann.

Mehr