Raiffeisen Informatik gewinnt proWM-Preis 2010

Mit der Initiative „Wissen in Bewegung“ wurde die Raiffeisen-Informatik GmbH mit dem Wissensmanagement-Preis „proWM 2010 – Preis für professionelles Wissensmanagement“ ausgezeichnet und reiht sich damit an die erste Stelle im starken internationalen TeilnehmerInnenfeld.

More information is available in our German news article.

Im Rahmen des Conference Dinners auf der Tagung „WM 2011 – Professionelles Wissensmanagement“, 22.02.2011 in Innsbruck, wurde der Preis übergeben. Erstmalig wurde der Preis gemeinsam von der deutschen Gesellschaft für Wissensmanagement, der österreichischen Plattform Wissensmanagement und vom schweizerischen Swiss Knowledge Management Forum verliehen. Er soll beispielhafte Umsetzungen von Wissensmanagement-Lösungen im deutschsprachigen Raum auszeichnen und fördern.

Teilnahmeberechtigt  waren Einzelpersonen, Organisationen oder Verantwortliche von Wissensmanagement-Initiativen, die durch eine Wissensmanagement-Initiative ihren unternehmerischen Erfolg und ihre Wettbewerbsfähigkeit nachweislich vergrößert haben. Die Initiative muss sich mindestens ein Jahr in der Praxis bewährt haben.

Die Jury, bestehend aus Vertretern der drei Wissensmanagement-Fachorganisationen sowie Wissenschaftlern aus den drei Ländern, hat bei Ihrer Sitzung am 12. Januar folgende Entscheidungen getroffen:

Preisträger 2010 ist die Raiffeisen-Informatik GmbH mit Sitz in Wien, die für ihre Initiative „Wissen in Bewegung“ ausgezeichnet wird.

Der Glückwunsch geht an Frau Ulrike Rauch als Verantwortliche der Initiative; Herrn Michael Würzelberger, Bereichsleiter Interne Services, der die Wissensmanagement Aktivitäten des Unternehmens über lange Jahre betreut hat und Frau Frau Petznek-Stadlbauer, Geschäfsführerin von Raiffeisen Informatik.

Die Jury hat insbesondere der systematische und umfassende Ansatz der bereits seit 2003 tätigen organisationsinternen „Knowledge Group“ beeindruckt. „Wissen in Bewegung“ steht für eine Initiative, die möglichst viele Mitarbeiter animiert und unterstützt, sich auszutauschen und erprobte Lösungen zu übernehmen.

Zwei Anerkennungspreise wurden vergeben an MFG Baden-Württemberg mbH – Innovationsagentur des Landes für IT und Medien als beste deutsche Bewerbung und an Regiosuisse als beste schweizerische Bewerbung.

Für MFG Baden-Württemberg mbH gehen unsere Glückwünsche an  Julia Endt und Simone Schuhmacher, für Regiosuisse an Sebastian Bellwald, Geschäftsführer Regiosuisse und Martin Stokar, Leiter Wissenssystem Neue Regionalpolitik. Beide Anerkennungspreise erhalten damit öffentliche Organisationen, mit dem Auftrag zur Förderung von Innovationen bzw. Regionalentwicklung.

MFG beeindruckte durch ihre Verbindung von Wissens- und Innovationskultur, die sich bereits seit 2003 in vielfältigen Maßnahmen des Wissensaufbaus, der  Vernetzung, Wissenssicherung und des Beziehungsmanagement zu externen Kontakten zeigt. Besonderen Wert wird auf die Verbindung organisatorischer, sozialer und IT-gestützter Maßnahmen im Wissensmanagement gelegt.

Auch Regiosuisse trägt aktiv zur Vernetzung, Sicherung und Austausch von Regionalentwicklungswissen bei. Communities of Practice und Communities of Interest wurden geschaffen, verschiedene Plattformen ermöglichen den Austausch. Auch wenn Regiosuisse mit seiner 2008 begonnenen Initiative noch eher am Anfang steht, ist die Organisation ein gutes Beispiel für weitere Bundesverwaltungen auf dem Weg zum wissensorientierten Dienstleister.

Kontaktdaten:

Weitere Infos finden Sie auf www.prowm-preis.org.

Der proWM-Wettbewerb wird gemeinsam veranstaltet von

Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. – Deutschland – www.gfwm.de

Plattform Wissensmanagement – Österreich – www.pwm.at

Swiss Knowledge Management Forum – Schweiz – www.skmf.net

Zurück
Kontakt Karriere

Hiermit erkläre ich ausdrücklich meine Einwilligung zum Einsatz und zur Speicherung von Cookies. Weiter Informationen finden sich unter Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close