Publikationen

Hier finden Sie von Know-Center MitarbeiterInnen verfasste wissenschaftliche Publikationen

2018

Lassnig Markus, Stabauer Petra, Breitfuß Gert, Mauthner Katrin

Geschäftsmodellinnovationen im Zeitalter von Digitalisierung und Industrie 4.0

HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik, Stefan Meinhard, Karl-Michael Popp, Springer Fachmedien Wiesbaden, Wiesbaden, 2018

Journal
Zahlreiche Forschungsergebnisse im Bereich Geschäftsmodellinnovationenhaben gezeigt, dass über 90% aller Geschäftsmodelle der letzten50 Jahre aus einer Rekombination von bestehenden Konzepten entstanden sind.Grundsätzlich gilt das auch für digitale Geschäftsmodellinnovationen. Angesichtsder Breite potenzieller digitaler Geschäftsmodellinnovationen wollten die Autorenwissen, welche Modellmuster in der wirtschaftlichen Praxis welche Bedeutung haben.Deshalb wurde die digitale Transformation mit neuen Geschäftsmodellen ineiner empirischen Studie basierend auf qualitativen Interviews mit 68 Unternehmenuntersucht. Dabei wurden sieben geeignete Geschäftsmodellmuster identifiziert, bezüglichihres Disruptionspotenzials von evolutionär bis revolutionär klassifiziert undder Realisierungsgrad in den Unternehmen analysiert.Die stark komprimierte Conclusio lautet, dass das Thema Geschäftsmodellinnovationendurch Industrie 4.0 und digitale Transformation bei den Unternehmenangekommen ist. Es gibt jedoch sehr unterschiedliche Geschwindigkeiten in der Umsetzungund im Neuheitsgrad der Geschäftsmodellideen. Die schrittweise Weiterentwicklungvon Geschäftsmodellen (evolutionär) wird von den meisten Unternehmenbevorzugt, da hier die grundsätzliche Art und Weise des Leistungsangebots bestehenbleibt. Im Gegensatz dazu gibt es aber auch Unternehmen, die bereits radikale Änderungenvornehmen, die die gesamte Geschäftslogik betreffen. Entsprechend wird imvorliegenden Artikel ein Clustering von Geschäftsmodellinnovatoren vorgenommen – von Hesitator über Follower über Optimizer bis zu Leader in Geschäftsmodellinnovationen
2017

Stabauer Petra, Breitfuß Gert, Lassnig Markus

Changing business models arising from digitalization. A best practice case study based on two Austrian companies

KF Uni Graz, Institut of System Sciences, Innovation and Sustainability, Graz, 2017

Konferenz
Nowadays digitalization is on everyone’s mind and affecting all areas of life. The rapid development of information technology and the increasing pervasiveness of digitalization represent new challenges to the business world. The emergence of the so-called fourth industrial revolution and the Internet of Things (IoT) confronts existing firms with changes in numerous aspects of doing business. Not only information and communication technologies are changing production processes through increasing automation. Digitalization can affect products and services itself. This could lead to major changes in a company’s value chain and as a consequence affects the company’s business model. In the age of digitalization, it is no longer sufficient to change single aspects of a firm’s business strategy, the business model itself needs to be the subject of innovation. This paper presents how digitalization affects business models of well-established companies in Austria. The results are demonstrated by means of two best practice case studies. The case studies were identified within an empirical research study funded by the Austrian Ministry for Transport, Innovation and Technology (BMVIT). The selected best practice cases presents how digitalization affects a firm’s business model and demonstrates the transformation of the value creation process by simultaneously contributing to sustainable development.
Kontakt Karriere

Hiermit erkläre ich ausdrücklich meine Einwilligung zum Einsatz und zur Speicherung von Cookies. Weiter Informationen finden sich unter Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close