Discovery, Triplification and Consumption of Pertinent Resources from Linked Open Data

Linked Data bietet einen Rahmen für die Erstellung, Veröffentlichung und Weitergabe von Informationen durch den Einsatz semantischer Technologien. Die Linking Open Data Initiative spielt durch die Veröffentlichung und Vernetzung verschiedenster Datenquellen im Internet eine wichtige Rolle bei der Realisierung des Semantic Web auf globaler Ebene. Der Zugriff auf eine riesige Menge an Linked Data eröffnet spannende Möglichkeiten für die nächste Generation Web-basierter Anwendungen. Es gibt jedoch noch immer viel zu wenige Anwendungsfälle, die das volle Potential von Linked Data nutzen. Dies liegt hauptsächlich an einigen offenen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Verwertung und der Veröffentlichung von Linked Data sowie mit Applikationen, die auf Linked Data aufbauen, sowohl aus Sicht der Entwickler als auch der Anwender.

Diese Dissertation soll die Kernthemen der Verwendung von Linked Data adressieren (z. B. Suchen und Abfragen, vereinfachte Benutzeroberflächen, Identity Management und Disambiguierung) sowie die Veröffentlichung von Linked Data erleichtern. Es werden konzeptionelle Modelle präsentiert, die dabei helfen können, das Linked Data Ökosystem besser zu verstehen. Darüber hinaus wird ein innovativer Ansatz vorgestellt, um durch den intelligenten Einsatz semantischer Technologien eine einfach zu bedienende Anwendung für normale Web-Nutzer zu entwickeln. Diese Anwendung kann durch den Einsatz von Linked Data relevante Informationen automatisch erfassen, verarbeiten und präsentieren und dabei  komplexe semantische Mechanismen und Abfragestrukturen verbergen. 

Insgesamt leistet diese Arbeit Beiträge in fünf Bereichen:

  • Erstens identifiziert diese Arbeit die Notwendigkeit von konzeptionellen Konstrukten, um Linked Data  besser zu verstehen, und stellt die Linked Data Wertschöpfungskette vor. Ferner werden mögliche Problembereiche aufgezeigt; einer davon der Mangel an benutzerfreundlichen Schnittstellen für die Nutzung von Linked Data Ressourcen. 
  • Zweitens wird eine Technik zum Auffinden relevanter URIs aus unterschiedlichen Datensätzen von Linked Data entwickelt und implementiert, um tiefere Einblicke zu gewinnen und die Suchmechanismen für verknüpfte Daten zu vereinfachen. 
  • Drittens wird eine benutzerfreundliche Schnittstelle für die Erkundung von Linked Data namens CAF-SIAL (Concept Aggregation Framework for Structuring Information Aspects of Linked Open Data) vorgestellt. Dieses Framework ist in der Lage, Informationen in einer benutzerfreundlichen Umgebung zu strukturieren und darzustellen. Die Anwender müssen dabei nicht mehr lernen, wie Linked Data Konstrukte abgefragt und durchforstet werden. Die Ergebnisse der Evaluierung zeigen, dass dieses vollautomatische System die Nutzer bei der Exploration von Linked Data Ressourcen unterstützt.
  • Viertens wurde ein HTML-Archiv eines digitalen Journals RDFiziert und automatisch mit externen Linked Data Ressourcen verknüpft. Anschließend wurde es der Linked Data Community öffentlich zur Verfügung gestellt. 
  • Fünftens wurde, um den Mehrwert der Linked Data Cloud zu demonstrieren, CAF-SIAL in zwei Anwendungsfällen eingesetzt: In einer digitalen Zeitschrift (Journal of Universal Computer Science) wurden Autoren mit ihren Profilen verknüpft, die von CAF-SIAL basierend auf Linked Data erstellt wurden, um die Nutzer der Zeitschrift dabei zu unterstützen, zusätzliche Informationen für die Zusammenarbeit zu finden. In einem zweiten Anwendungsfall wurden potentielle Experten von einem Expertise Mining System in einem hyperbolischen Baum visualisiert. Diese Experten wurden dann mit ihren Profilen in CAF-SIAL verknüpft, was sich als sehr nützlich für die Verwalter der Zeitschrift bei der Identifizierung und Zuordnung von Rezensenten in einer Peer-Review-Umgebung erwies.

Atif Latif

Linked Data, Semantic Web, Linked Data publishing, Linked Data Consumption, Linked Data Applications Area, Digital Journal, Profiling System  

Kontakt

Wenn Sie diese Seite nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close