Wissenschaftliche Arbeiten

Hier finden Sie von Know-Center MitarbeiterInnen verfasste wissenschaftliche Abschlussarbeiten

User Interaction Context - Studying and Enhancing Automatic User Task Detection on the ComputerDesktop via an Ontology-based User Interaction Context Model

Dissertation Andreas S. Rath 2010

Das Forschungsthema Benutzerkontext hat in letzter Zeit an Dynamik gewonnen, dank dem Interesse von mehreren etablierten Forschungsbereichen, wie Information Retrieval, Personal Information Management, Technology Enhanced Learning sowie Task- und Prozessmanagement. Im Bereich Information Retrieval wird der Benutzerkontext für die Personalisierung der Suchanfrage und -ergebnisse verwendet, im Personal Information Management für…

Relevanz-Feedback in Information Retrieval Systemen

Diplomarbeit Peter Prettenhofer 2009

Die vorliegende Arbeit untersucht den Nutzen von konnektionistischen Modellen für das Adaptive Information Retrieval. Adaptives Information Retrieval bezeichnet die Anpassung des Suchprozesses an den individuellen Kontext sowie die individuellen Bedürfnisse des Benutzers. Das Ziel von adaptiven Retrieval-Systemen ist, auf Basis von Benutzer-Feedback zur Güte (d.h. Relevanz) vorheriger Resultate, die Effektivität…

Examining E-Learning And Discovering Issues Far More Important

Dissertation Narayanan Kulathuramaiyer 2008

Bisher wurde E-Learning vorwiegend als ein Kurs Management System angesehen, welches hauptsächlich auf die Bedürfnisse des Lehrbeauftragten fokussiert war. Wir betrachten E-Learning als den Wissenstransfer-Aspekt von Wissensmanagement mit vernetzen Systemen, welche Wissenserzeugung, -organisation und -archivierung fördern. Die revolutionären Entwicklungen des Webs führten zu Kulturformen wie Plagiaten und dem Copy-Paste-Syndrom. Unsere…

Organizational Competency Management - A Competence Performance Approach

Dissertation Tobias Ley 2006

Diese Arbeit betrachtet einen neuen Ansatz im organisatorischen Kompetenzmanagement. Ziel ist es, eine Methode zu entwickeln, die aus organisatorischen Einstellungen praktisch durchführbar ist, welche fest in den psychologischen Vorstellungen von menschlicher Kompetenz und Leistung am Arbeitsplatz basiert ist. Diese Methode hat eine gewisse mathematische Formalisierung inne, die die Möglichkeiten für…

Semiautomatische Erstellung von Wissenslandkarten mittels Knowledge Mining Techniken

Diplomarbeit Thomas Neidhart 2005

Durch die Fülle an vorhandener Information steigt das Bedürfnis nach einer geeigneten Strukturierung eben dieser Datenflut, um dem jeweiligen Benutzer/System die Extraktion von Wissen zu erleichtern, oder überhaupt erst zu ermöglichen. Der erste Schritt um vorgegebene Datenbestände zu strukturieren besteht darin, geeignete Konzepte zu finden und zu definieren, nach denen…

Asset- und Rechtemanagement im Umfeld digitaler Bibliotheken

Masterarbeit Philip Hofmair 2005

Mit der vor allem im digitalen Sektor immer stärker wachsenden Informationsflut geht ein ebenfalls ständig größer werdender Wunsch nach Organisation und Beherrschung dieser Daten einher. Sei es, um allgemeine Informationen, wie sie täglich auf Milliarden von Internetseiten erscheinen, oder um spezielle Informationen, wie sie im schulischen und universitären Bereich auftreten,…

Classification of Hierarchical Document Spaces Using Machine Learning Technologies

Diplomarbeit Michael Granitzer 2003

Durch die Zunahme an textuellen Daten entsteht die Notwendigkeit automatische Methoden zur Datenorganisation einzusetzen. Die automatische Textklassifikation ist eine dieser Techniken. Sie ordnet Textdokumente auf inhaltlicher Basis automatisch einer definierten Menge von Klassen zu. Die Klassen sind meist hierarchisch strukturiert, wobei die meisten heutigen Klassifikationsansätze diese Struktur ignorieren. Dadurch geht…

A Contribution to Affinity Measures in Knowledge Management Systems

Diplomarbeit Manuel Fischer 2003

Ausgangspunkt dieser Arbeit ist die Beobachtung, dass ein Mehrwert für Wissensmanagementsysteme dann entsteht, wenn Wissensträger noch besser als bislang miteinander in Beziehung gesetzt werden können. Wissensträger können im Kontext von Wissensmanagement sowohl Nutzer als auch Dokumente sein. Vor diesem Hintergrund ist das Ziel dieser Arbeit, einerseits Zusammenhänge im Dokumentenbestand an…

Visualisation Islands: Interactive Visualisation and Clustering of Search Result Sets

Diplomarbeit Vedran Sabol 2001

Die Menge von elektronisch verfügbarem Wissen steigt exponentiell. Riesige Mengen von Informationen sind im Internet vorhanden und das Suchen nach einem spezifischen Thema resultiert sehr oft in einer grossen Anzahl von Treffern. Ein signifikanter Anteil dieser Treffer ist jedoch nicht von Interesse und die zurückgelieferte Information enthält keine explizite Zusammenhänge…

Kontakt

Wenn Sie diese Seite nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close