Unser Partnernetzwerk

Das Know-Center hat in den letzten Jahren ein großes Partnernetzwerk aufgebaut, in dem vor allem eines groß geschrieben wird: VERTRAUEN. Von diesem Netzwerk profitieren alle Beteiligten durch intensive Vernetzung und die gemeinschaftliche Lösung von Herausforderungen.

Arbeitsgemeinschaft Datenverarbeitung (ADV)
Mehr Informationen
über diesen Partner
und unsere Kooperation

Die Arbeitsgemeinschaft Datenverarbeitung (ADV) ist eine gemeinnützige, neutrale und objektive Informationsplattform, die sowohl ADV Mitgliedern als auch der Öffentlichkeit Informationen über den optimalen Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien in jeder Größenordnung vermittelt. Auf Kongressen, Seminaren, Vorträgen etc. und in Arbeitskreisen bietet sie die Gelegenheit zu hochqualifiziertem Gedankenaustausch zu topaktuellen Entwicklungen. Ihre Kompetenz schuf sich die ADV durch die aktive Beteiligung an der Entwicklung der Informationsverarbeitung in den vergangenen Jahrzehnten sowie regelmäßige Zusammenarbeit mit Interessensvertretungen ähnlicher Zielsetzung im In- und Ausland.

Big Data Value Association (BDVA)
Mehr Informationen
über diesen Partner
und unsere Kooperation

Die Big Data Value Association (BDVA) ist eine komplett eigenfinanzierte, gemeinnützige Organisation unter Belgischem Gesetz und soll ein von der Industrie geführtes, vertragsrechtliches Pendant zur Europäischen Kommission für die Umsetzung des Big Data Value PPP cPPP bieten. Die Ziele der Association sind es, die europäische Forschung, Entwicklung und Innovation zum Thema Big Data Value voranzutreiben und dessen positive Auffassung zu fördern. Unter anderem werden folgende Ziele verfolgt: Verbesserung der industriellen Wettbewerbsfähigkeit von europäischer Big Data Value-Forschung und –Innovation, verstärkte Vernetzungsaktivitäten in der europäischen Big Data Value-Gemeinschaft und Beiträge zur Entwicklung von Richtlinien und zur Bildung sowie die Behandlung von ethischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Themen.

DIGITAL NETWORKED DATA
Mehr Informationen
über diesen Partner
und unsere Kooperation

Ziel der Plattform Digital Networked Data ist die Erschließung des Wertschöpfungspotentials der digitalen Datenmärkte der Zukunft für Industrie, die Forschung und die Anwender in Österreich.

Corporate Benefit

Die nötigen Innovationen sind nur in der Verbindung von Kompetenzen, Konzepten und Strategien der unterschiedlichen Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Politik möglich. Deshalb versteht sich die Digital Networked Data als neutraler Hub und Big Data Enabler, der seine Aktivitäten ganz in den Dienst der Entwicklung des Themas stellt. Das Know-Center ist hierfür der optimale Partner.

 

EATEL
Mehr Informationen
über diesen Partner
und unsere Kooperation

EATEL unterstützt ein Netzwerk europäischer Forschungslabors und Gruppen über Free Services, dem Sponsoring von prominenten TEL Events, Wissensaustausch und aktiven Interessensgruppen.

Corporate Benefit
  • Unterstützung von  Kooperationen zwischen Wissenschaftlern, Anbietern und Nutzern von TEL
  • Erleichterung des Transfers von Wissenschaftsresultaten
ITC
Mehr Informationen
über diesen Partner
und unsere Kooperation
Logo ITC

Der Informationstechnologie-Cluster (ITC) ist die Kooperationsplattform für Informationstechnologie und Software. Der ITC greift zukunftsrelevante Themen auf und initiiert und begleitet Kooperationen im gesamten Spektrum der IT.

Corporate Benefit

Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit seiner Partnerunternehmen, die Stärkung ihrer Innovationskraft und der Ausbau der Schlüsselkompetenzen durch die Initiierung von kooperativen Maßnahmen.

Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0
Mehr Informationen
über diesen Partner
und unsere Kooperation

Der Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, der von der ZBW koordiniert wird. In seiner Arbeit vereint der Forschungsverbund die Welt der Wissenschaft mit der Welt der Wissenschaftsinfrastruktur und stellt dabei die Forschungsschwerpunkte „Neue Arbeitsgewohnheiten“, „Technologieentwicklung“ und „Nutzungsforschung“ in den Mittelpunkt. Ziel ist es, auf Basis von detaillierten Forschungsergebnissen zu dem durch zahlreiche Web 2.0-Anwendungen verändertem Arbeitsverhalten von WissenschaftlerInnen neue Technologien für Infrastruktureinrichtungen zu entwickeln. Dabei baut der Verbund mit einem europaweit einzigartigen Zusammenschluss aus Infrastrukturleistern und Forschungsinstituten aus unterschiedlichen Disziplinen ein Netzwerk jener Stakeholder auf, die entscheidend durch Science 2.0 beeinflusst sind.

Kontakt

Wenn Sie diese Seite nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close