Goldgräber und Datensammler – Den Visionären auf der Spur

Stefanie Lindstaedt im Gespräch mit Oe1 über das Potential von Big Data. Mit der Digitalisierung der Informationen und der millionenfachen Verknüpfung von Daten ist in der Wissenschaft ein neues Zeitalter angebrochen.

„Big Data“ verändert das Denken. Aus der Beobachtung von Datenmustern werden Erkenntnisse gewonnen, ohne dass man die Ursache der Phänomene kennt. Am Know Center der Technischen Universität Graz spezialisieren sich die WissenschafterInnen auf Big Data Analytics. Die Herausforderung  liegt im Erkennen relevanter Daten, so die Expert/innen. Margarethe Engelhardt-Krajanek fragt daher im Salburger Nachtstudio: „Wie verändert sich dadurch unsere Handlungsfähigkeit?“

Den ganzen Beitrag hier anhören:

 

Pressespiegel
Ö1 – Online Artikel, Programm
Ö1 - Radiobetrag
Zurück
Kontakt