Service & Development
Service & Development

Services & Development –
ENABLER FÜR INNOVATION

Porträt von Werner Klieber Kontakt E-Mail
senden
Werner Klieber Area Head

Das Team „Services & Development“ beschäftigt sich mit zeitgemäßen Methoden für Entwurf, Entwicklung, Qualitätssicherung, Betrieb und Dokumentation von Software-Komponenten und Services. Ziel ist es, den Themenfeldern am Know-Center entsprechende Unterstützung auf hohem fachlichen Niveau zu bieten und parallel dazu die intern bestehenden Komponenten und Frameworks zu warten und weiterzuentwickeln.

Sie ist das Herzstück vieler Projekte, die direkte Schnittstelle zum User und haucht der verwendeten Hardware erst Leben ein – die Rede ist von Software wie Apps, Programme für Desktop-Rechner oder komplexe Suchtechnologien. Kein Wunder also, dass wir im Know-Center einen eigenen Bereich etabliert haben, der sich ausschließlich mit dem Thema „Services & Development“ auseinandersetzt und somit eine ideale Ergänzung zu den vier übrigen Kompetenzfeldern darstellt.

Die Abteilung Services & Development beschäftigt sich mit Methoden für Entwurf, Entwicklung, Qualitätssicherung, Betrieb und Dokumentation von Software-Komponenten und Services und deckt damit ein breites Tätigkeitsfeld ab. Dabei liegt unser Fokus darauf, die Resultate der anderen Themenfelder zu unterstützen und durch entsprechende Softwareentwicklung auf ein noch höheres Level zu bringen. In Projekten mit unseren Industriepartnern finden diese Komponenten Anwendung und werden an kundenspezifische Anforderungen angepasst. Erfahrungen aus der Industrie fließen wieder an die Themenfelder zurück, um Impulse für die Forschung zu setzen. Dafür setzen wir u.a. auf Know-how aus den Bereichen Anforderungs-Definition, Software-Entwicklung, testbasierte Entwicklung oder serviceorientierte Architekturen.

METHODEN UND ANWENDUNGEN

Das „Services & Development“ Team stellt Kompetenzen in der Umsetzung von Software Projekten in einem wissenschaftlichen Umfeld zur Verfügung. Zur Anforderungsanalyse wird auf die Expertise im Bereich Ubiquitous Personal Computing zurückgegriffen. Einzelne Verfahren aus dem Knowledge Discovery Bereich werden verwendet und miteinander kombiniert, um wertvolle Informationen aus Dokumenten zu gewinnen. Informationen aus „Natural Language Processing“ und „Machine Learning“ Verfahren werden durch Information Retrieval Methoden durchsuchbar bereitgestellt. Social Media Empfehlungssysteme aus dem Social Computing Bereich finden Verwendung, um für Anwender interessante Informationen anzubieten. Mit Anbindung von „Visual Analytics“ Verfahren können die Informationen, zusammengefasst durch visuelle Paradigmen, Anwendern intuitiv präsentiert werden.

Projekte

  • Neben den Projekten mit unseren Industriepartnern, zu denen etwa auch die APA (Austria Presse Agentur) oder Siemens zählen, arbeiten wir auch laufend an eigenen Entwicklungen, um diese unseren aktuellen und zukünftigen Partnern schnell und unkompliziert zugänglich machen zu können.

  • Know-Miner

    So haben wir etwa über die letzten 13 Jahre eine Suchtechnologie namens „Know-Miner“ (www.knowminer.at) entwickelt und ständig vorangetrieben. Diese ermöglicht einen unmittelbaren Einsatz in verschiedensten neuen Anwendungsszenarien – und das mit niedrigem Konfigurationsaufwand, der schnell und unkompliziert abgewickelt werden kann. Diese Aufgabe wurde etwa in Zusammenarbeit mit Industriepartnern wie InfoNova und Hyperwave wahrgenommen.

  • Durch unsere Dienstleistungen im Bereich der Softwareentwicklung und zuletzt auch vermehrt im Development mobiler Anwendungen ermöglichen wir unseren Partnern eine sinnvolle und nachhaltige technische Umsetzung verschiedenster Projekte.

Kontakt

Wenn Sie diese Seite nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close